Child Care Company
ende
Yoga
Child Care Company > Yoga

„Kinder üben nicht, sie sind Yoga!“

yoga-childcarecompany-muenchen-kindergarten-kindergrippe

Was ist Yoga?
Yoga ist eine Philosophie, eine Lehre, die aus Indien stammt und mehrere tausend Jahre alt ist. Sie beinhaltet körperliche Übungen, Atemtechniken, Konzentrationsübungen und Meditation.
Wie Yoga bei Kindern wirkt:

  • Bessere Durchblutung, mehr Fitness
  • Starke, flexible Muskeln, gute Motorik
  • Spaß, Neugierde, Selbstvertrauen
  • Äußerer und innerer Halt
  • Training fürs Gehirn
  • Sicht- und spürbare Veränderungen

Was ihr Kind damit erreichen kann:

  • Mit Spaß und Freude in Bewegung kommen
  • Körpergefühl und Motorik verfeinern
  • Physische und emotionale Stärke aufbauen
  • Konzentration und Aufmerksamkeit verbessern
  • Ruhe und Entspannung finden
  • Selbstbewusstsein stärken
  • Kreativität fördern
  • Wahrnehmung und Achtsamkeit schulen
  • Sicherheit im Alltag entwickeln

Thomas Bannenberg, Yoga für Kinder, München: 2013 Gräfe und Unzer Verlag GmbH

Eine Yogastunde dauert im Kindergartenalter in der Regel zwischen 30 und 45 Minuten. Thema und Inhalte einer Stunde können immer je nach aktueller Situation variieren und orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder.

Die Begrüßung:

  • Wir begrüßen uns mit „Namaste“
  • Jedes Kind darf nach der Reihe mit dem Zauberstab erzählen, wie es ihm geht und was es bewegt, alle hören zu, jeder ist wichtig!
  • Evtl. Begrüßungsritual einführen

Die Yogahaupteinheit:

  • Aufwärmeinheit, entweder mit einem Spiel oder bekannten Asanas, z.B. „der Sonnengruß“
  • Durchführung einer Yogageschichte oder einer Yoga-Reihe

Der Abschluss:

  • Massage durchführen oder
  • Eine Entspannungsgeschichte bzw. Fantasiereise vorlesen

In einer Yogastunde sollte immer ein Wechsel zwischen An- und Entspannung stattfinden. Kinder sollten nur kurz in den Asanas verweilen und man sollte die individuellen Entwicklungsphasen beachten.
Es gibt beim Yoga kein Richtig und kein Falsch und Yoga geschieht immer ohne jeglichen Leistungsdruck!

Hatha Yoga
Hatha-Yoga will den harmonischen Ausgleich herstellen zwischen dem inneren Wollen und den äußern Anforderungen, zwischen dem innern Fühlen und den äußeren Gegebenheiten.

Ziel ist es, körperlich und geistig flexibel zu werden und in einer Wohlspannung zu sein. Also weder verspannt noch völlig aufgelöst und schlaff. Es geht darum, das „ichbezogene Wollen“ loszulassen und ganz im Augenblick zu leben und in der Fülle des Seins.